Süddeutsche vom 4. Juni 2018: P&R hielt Beteiligung geheim

Süddeutsche vom 4. Juni 2018: P&R hielt Beteiligung geheim

Die insolvente Anlagefirma P&R ist seit 2004 zu 40 Prozent an dem britischen Unternehmen für Container-Leasing, Blue Sky Intermodal, beteiligt und der Chef von P&R Heinz Roth ist bis heute auch Direktor von Blue Sky Intermodal. „Die Verbindung von P&R mit Blue Sky Intermodal wird in den ...

zum Artikel
Neues BFH-Urteil könnte P&R-Anlegern helfen – Investmentcheck

Neues BFH-Urteil könnte P&R-Anlegern helfen – Investmentcheck

Ein Kommentar von Hartmut Göddecke, Fachanwalt für Steuerrecht, Siegburg, in Investmentcheck.de vom 23.05.18 Beim P&R-Skandal könnte möglicherweise – nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) am 7. Februar 2018 in einem vergleichbaren Fall – jeder einzelne private Anleger von dies...

zum Artikel
Rechtsanwalt Gericke vermutet fehlerhafte Prospekte

Rechtsanwalt Gericke vermutet fehlerhafte Prospekte

FAZ im Juni 2018: Rechtsanwalt Gericke von der Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte vermutet fehlerhafte Prospekte der insolventen P&R Nach den Erkenntnissen des Insolvenzverwalters Jaffé, wonach rund eine Million Schiffscontainer fehlen, eröffnen sich nach Ansicht diverser Anwälte zusätzliche Schaden...

zum Artikel
P&R Transport-Container GmbH: Die Sache mit den Prospekten…

P&R Transport-Container GmbH: Die Sache mit den Prospekten…

Prospekte sind auch nach dem Willen des Gesetzgebers das zentrale Medium, um dem Anleger die Information zu verschaffen, die ihm eine Entscheidung über das des Investment ermöglicht. Und genau da gibt es Lücken – sowohl im Gesetz als auch im Fall P&R. So prüft die Bundesanstalt für Finanzdienstle...

zum Artikel