Investmentcheck im Mai 2018 - P und R - Anleger

Investmentcheck im Mai 2018

Home > Medienecho > Investmentcheck im Mai 2018

P&R-Pleite: Rechtsanwalt Hartmut Göddecke kommentiert neues BFH-Urteil

Private Anleger von P&R-Investments Nach könnten von einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) in einem vergleichbaren Fall profitieren. Laut Göddecke ist ist diese Entscheidung allerdings innerhalb der Rechtsprechung nicht unumstritten. Zudem ist sie auch noch nicht rechtskräftig. Die Finanzbehörden könnten vollkommen anders entscheiden, wenn Anleger umsatzsteuerpflichtig (gewesen) sind Die ertragsteuerliche und die umsatzsteuerliche Seite des Investments ist nämlich unabhängig voneinander zu sehen. Außerdem könnte das Finanzamt noch im Rahmen der Anschaffung entstandene Vorsteuerbeträge zurück fordern. Diese Unsicherheit für P&R-Anleger bleibt also bestehen.

Weitere Erwähnungen der Kanzlei GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE in der Presse:

P&R-Pleite: Zertifikate sind kein Beleg für Eigentum!

Rechtsanwalt Gericke von der Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte vermutet fehlerhafte Prospekte der insolventen P&R – FAZ

Süddeutsche vom 4. Juni 2018: P&R hielt Beteiligung geheim – Süddeutsche

Neues BFH-Urteil könnte P&R-Anlegern helfen – Investmentcheck

P & R-Pleite: Wie werden Anleger die Container wieder los – Manager Magazin

Besonderes Gefahrengut: Nach der Zahlungsunfähigkeit von P & R fürchten die Anleger um ihr Geld – Süddeutsche Zeitung

P & R-Pleite: In Seenot geraten – Capital

P & R-Pleite und verdächtige Nummern – Finanzwelt

P & R-Pleite: Eine Million Container nicht auffindbar – Manager Magazin

Bei P & R fehlen eine Million Container – Handelsblatt

Newsletter für P&R Anleger

* Eingabe erforderlich


Datenschutzbestimmungen


Sofortkontakt:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntniss genommen

Rufen Sie jetzt an
Newsletter
close slider

Newsletter für P&R Anleger

* Eingabe erforderlich


Datenschutzbestimmungen