Im Fachmagazin DAS INVESTMENT gibt die Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte Tipps - P und R - Anleger

Im Fachmagazin DAS INVESTMENT gibt die Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte Tipps

Home > Medienecho > Im Fachmagazin DAS INVESTMENT gibt die Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte Tipps
arrest göddecke rechtsanwälte das Investment

Das Fachmagazin für Kapitalanleger DAS INVESTMENT veröffentlicht zu dem P&R-Skandal Tipps der Siegburger Kanzlei GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE, wie Anleger ihre Ansprüche im Insolvenzverfahren gegen den P&R-Gründer Roth anmelden können.

Ehemalige Anleger können bis zum 18. April 2019 Ansprüche anmelden, nachdem das Amtsgericht München das Insolvenzverfahren über das Vermögen des P&R-Firmengründers Roth eröffnet hat. Die Anwälte Göddecke und Gericke von GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE geben die folgenden Tipps, wie Anleger Ihre Ansprüche anmelden können.

Um welche Ansprüche handelt es sich?

  • Die Staatsanwaltschaft München hat Anklage gegen Heinz Roth erhoben; der Vorwurf lautet gewerbsmäßiger Betrug.
  • Sollte sich dieser Vorwurf im Strafverfahren gegen Roth bestätigen, können daraus zivilrechtliche Ansprüche folgen.
  • Diese Ansprüche bilden dann die Grundlage der Forderungen, die im Rahmen des oben genannten Insolvenzverfahrens berücksichtigt werden müssen.

Können die Beträge aus den Anmeldungen vom letzten Jahr übernommen werden?

  • Die Beträge können nicht übernommen werden, da die Berechnungen der Forderungen gegen Roth anders sind als die des letzten Jahres.
  • Die Berechnung beruht auf anderen Grundlagen, da der Anleger so gestellt sein soll, als hätte er den oder die Kaufträge nicht abgeschlossen.
  • Außerdem muss ein Grund für die Forderung angegeben werden, da ansonsten der Insolvenzverwalter das Bestehen der Forderung bestreiten wird.

Wird der Insolvenzverwalter mit Vordruck zur Forderungsanmeldung aufrufen?

  • Der Insolvenzverwalter wird kein Aufforderungsschreiben und vorgefertigte Forderungsanmeldungen versenden.
  • Anleger, die in diesem Verfahren nicht selbst tätig werden, werden nicht berücksichtigt.

Macht es überhaupt Sinn, eine Forderung anzumelden?

  • Eine seriöse Beurteilung über die Höhe einer möglichen Quote und damit des Vermögensrückflusses ist nicht möglich.
  • Forderungsanmeldungen in diesem Verfahren sieht GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE eher als flankierende Maßnahme im Gesamtvorgehen, um so wenigstens einen Teil des Vermögens wieder zu erlangen.

Entstehen Kosten durch eine Forderungsanmeldung?

  • Die Gebühren bemessen sich nach der Höhe der anzumeldenden Forderung.
  • Erst wenn die Höhe der Forderungsanmeldung bekannt ist, ist eine Berechnung möglich.
  • Rechtschutzversicherungen können –je nach Ausgestaltung des Vertrags– diese Kosten übernehmen.

Was ist zu tun?

  • Anleger, die bei GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE bereits Mandanten sind, erhalten von der Kanzlei unmittelbar ein postalisches Schreiben. Dieses beinhaltet Informationen zur weiteren Vorgehensweise und den damit verbundenen eventuellen Kosten.
  • Sie als Mandant entscheiden dann, wie weiter verfahren werden soll.
  • Anleger, die GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE noch kein Mandat erteilt haben, finden auf der Internetseite einen Bogen zum Sofortkontakt
Teilen Sie diesen Beitrag

Sofortkontakt:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntniss genommen

Rufen Sie jetzt an
Newsletter
close slider

Newsletter für P&R Anleger

* Eingabe erforderlich


Datenschutzbestimmungen